Frühlingserwachen in Oklahomas Gärten und Parks

Continue reading below

A special thanks to our advertisers

Gathering Place Tulsa ist ein einzigartiges, gelungenes Konzept, wie es hierzulande un bekannt ist. Dank privaten Sponsorings der Kaiser Family Foundation eröffnete 2018 am Arkansas River ein riesiger Park mit einzelnen Gartenteilen, mit Strand und Spielplätzen aller Art. Dazu gibt es ein frei für Jede/n zugängliches modernes lichtdurchflutetes Gebäude mit Café und bequemen Sitzgelegenheiten, das zum „Gathering“ – zum Treffen – einlädt.

 

Nur einen Steinwurf entfernt, liegen die Philbrook Museum Gardens. Das „Philbrook“ beherbergt nicht nur in einer Villa im italienischen Renaissancestil die fantastische Kunstsammlung des Ölbarons Waite Phillips (1883-1964) und seiner Frau Genevieve, sondern bietet zugleich prächtige Gärten im italienischen Stil. Nach Phillips Tod ging das ganze Anwesen in den Besitz der Stadt über. Die Gärten sind terrassiert, mit Brunnen, Gazebos, Skulpturen und wunderschön gepflegten Beeten mit mediterraner Bepflanzung. In den vom Haus weiter entfernten Arealen befindet sich ein „Arboretum“, im englischen Stil, Bäume aus aller Herren Länder spenden hier Schatten und Trails laden zum Spazierengehen ein.

 

Schließlich vertieft der Tulsa Botanic Garden das grüne Erlebnis noch: Exotische Pflanzen gruppieren sich um einen idyllischen See, dazu gibt es bunt bepflanzte Terrassen, über die das Wasser der Garden Cascade fließt. Rund 8000 verschiedene Bäumen, Sträuchern, Gräsern, Rosen und Stauden soll der Park enthalten. Für Bewegung sorgt der 1,6 km lange Cross Timbers Trail.

 

Oklahoma City kann ebenfalls, gerade in dieser Jahreszeit, mit einem vollen Spektrum an prächtiger Flora aufwarten: Im John E. Kirkpatrick Horticulture Center in Oklahoma City finden sich außer den üblichen Pflanzungen auch Testgärten, auf denen neue Blumensorten, Früchte, Gemüse, Stauden und Bäume unter Beobachtung von Studenten und Professoren wachsen dürfen. Schließlich befindet sich dieser Garten auf dem Campus der Filiale der Oklahoma State University. Man sollte dazu einen Blick in den Community Garden, den Butterfly oder den Path of Life Garden (für Brustkrebs-Opfer), werfen. Immer samstags findet hier ein lohnender Farmers Market statt.

 

Die Will Rogers Gardens im Nordwesten von Oklahoma City sind bekannt für ihre Vielzahl an Rosen, für Azaleen, Iris, Taglilien und Päonien. Hier blüht immer etwas! Im zugehörigen Ed Lycan Conservatory sind Kakteen und Sukkulenten zu bewundern, im Rosengarten lassen sich über 85 Rosensorten genauer inspizieren.

 

Die Myriad Botanical Gardens im Zentrum von OKC sind ein frei zugänglicher Park, der zu allerhand Aktivitäten einlädt. Saisonal unterschiedliche Bepflanzung, Veranstaltungen wie Openair-Kino oder Konzerte, Festivals und Workshops machen ihn ganzjährig attraktiv, auch wenn gegenwärtig das Crystal Bridge Conservatory komplett renoviert wird und noch voraussichtlich bis Herbst geschlossen ist.

 

Ponca City hat die Lester & Mary Cann Memorial Botanical Gardens zu bieten, allein über 70 Baumarten verteilen sich auf dem Grund und es findet jedes Jahr das „Ponca City Herb Festival“ statt. Die einzelnen Gartenteile erstrecken sich ringsum ein altes Siedlerhaus von 1907.

 

Der Botanic Garden at Oklahoma State University, Teil der staatlichen Hochschule in Stillwater, wurde 1935 gegründet und ist vor allem ein Lehr- und Testgarten. Groß ist das Arboretum und wichtig die Anzuchtstation. Das Aushängeschild sind jedoch die „Studio Gardens“, wo jede Woche eine TV-Show namens "Oklahoma Gardening" gedreht wird.

 

Zum Schluss sei noch ein ganz besonderer Garten in Sulphur erwähnt: der Aaholiitobli' Honor Garden at the Chickasaw Cultural Center zeigt ursprünglich hier wachsende Pflanzen. Entlang eines spiralförmigen Weges vorbei an der Chickasaw Nation Hall of Fame wurden diese heimischen Stauden und Sträucher arrangiert. Schön sitzt man am Water Pavilion und genießt dort die Ruhe und das Plätschern des Brunnens.

 

Infos:

www.travelok.com/search?q=+oklahoma+gardens

www.visitokc.com, https://visittulsa.com

A special thanks to our advertisers
Back to Top