National Bison Day

Continue reading below

A special thanks to our advertisers

Was wäre die nordamerikanische Prärie ohne die mächtigen Bison, jene majestätischen Wappentiere? Nachdem die „Buffaloes“ gegen Ende des 19. Jahrhunderts fast ausgerottet wurden, ziehen heutzutage wieder über eine halbe Million Tiere über die Prärie. Alljährlich wird am erstem Samstag im November die Bedeutung der Bison mit dem „National Bison Day“ gefeiert. Aus diesem Anlass veranstaltet auch die Old West Buffalo Company in Pawhuska, im Nordosten Oklahomas, ein zweitägiges Festival am 5. und 6. November.

 

Neil und Teresa Fischer haben es sich mit ihrem Unternehmen Old West Buffalo Co. zur Aufgabe gemacht, Besuchern die Geschichte und Bedeutung der Bison hautnah zu vermitteln. Dazu gibt es nicht nur eine Ausstellung in dem nachgebauten Wildwestdorf und ein Theater, sondern sie halten tatsächlich selbst etwa zwei Dutzend Tiere, denen Besucher ausnahmsweise sehr nahe kommen dürfen.

 

Mit den Buffalo Days feiern sie in Pawhuska nicht nur den National Bison Day, sondern erinnern mit einer Gala zugleich an Theodore Roosevelt und seine Rolle bei der Rettung der Bison. Am Samstag stehen dann die Tiere selbst im Zentrum des Buffalo Rendezvous. Neben Touren im traktor-gezogenen Wagen auf die Weide, zur Herde, gibt es einen Kunstmarkt sowie historische Aufführungen. Höhepunkt ist die abendliche Dinner Show, in der die Geschichte der Rettung der Bison vor der Ausrottung im Mittelpunkt steht.

 

Infos: Old West Buffalo Company, 29521 US Highway 60, Pawhuska/OK, www.oldwestbuffalo.com

A special thanks to our advertisers
Back to Top